Walther Rathenau Gesellschaft e.V.

Veranstaltung

26. Juni – 2. Juli 2022 | Mord und Politik – Veranstaltungsreihe Bad Freienwalde

Mord und Politik. Veranstaltungsreihe Bad Freienwalde

Der 24. Juni 2022 ist der 100. Jahrestag der Ermordung des deutschen Außenministers Walther Rathenau durch Rechtsterroristen. Die Walther-Rathenau-Gesellschaft und das Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam laden aus diesem Anlass zur
Veranstaltungsreihe »Mord und Politik« in Bad Freienwalde ein. Lesungen, Hör- und Filmabend beleuchten verschiedene Erscheinungsformen von Gewalt gegen die Weimarer Republik und gegen die heutige Gesellschaft.

26. Juni | 15 Uhr
Eröffnung der überarbeiteten Ausstellung in der Walther-Rathenau-Gedenkstätte, Lesung Gunnar Kunz aus seinem Kriminalroman »Organisation C«.

27. Juni | 19 Uhr
Manja Präkels liest aus ihrem Roman »Als ich mit Hitler Schnapskirschen aß« – eine erschütternde Schilderung über die Nachwendezeit und den rechten Terror in Brandenburg.

30. Juni | 19 Uhr
Birgit Rabisch liest aus ihrem Roman »Die schwarze Rosa« – eine Innenansicht der rechten Szene in der Weimarer Republik.

1. Juli | 19 Uhr
Hörabend: Premiere des Podcasts »Gewalt gegen Weimar« in Anwesenheit der Autorinnen und Autoren

2. Juli | 19 Uhr
Filmabend »Das Testament des Dr. Mabuse« (Fritz Lang, 1932/33), Einführung: Knut
Elstermann

Der Besuch der Veranstaltungen ist kostenlos.
Alle Abendveranstaltungen finden im Hoftheater Bad Freienwalde, Königstraße 11, 16259 Bad Freienwalde, statt. Einlass ab 18:30 Uhr.

5. Mai 2022