Walther Rathenau Gesellschaft e.V.

Veranstaltung

25. Juni 2022 | 100. Todestag Walther Rathenau – Gedenkveranstaltung in Oberschöneweide

Anlässlich des 100. Todestags Walther Rathenaus findet am 25. Juni 2022 um 15.00 auf dem Waldfriedhof Oberschöneweide im Berliner Bezirk Treptow-Köpenick eine Gedenkveranstaltung der Walther Rathenau Gesellschaft und des Bezirksamts Treptow-Köpenick statt. Im Anschluss lädt die Walther Rathenau Gesellschaft zu einer öffentlichen Podiumsdiskussion in der Hochschule für Technik und Wirtschaft ein, die einen Bogen von dem 1922 von Walther Rathenau unterzeichneten Rapallo-Vertrag zur aktuellen Neuausrichtung der deutschen Russlandpolitik schlägt und den Charakter der deutsch-russischen Beziehungen erörtert.

Gedenkveranstaltung des BA Treptow-Köpenick und der Walther-Rathenau-Gesellschaft am Familiengrab Rathenau

25. Juni 2022 |  15 Uhr

Waldfriedhof Oberschöneweide | Verlängerte Rathenaustraße 131a | 12459 Berlin

Gedenkveranstaltung des BA Treptow-Köpenick und der Walther-Rathenau-Gesellschaft am Familiengrab Rathenau

Kranzniederlegung:
Senat von Berlin
Bezirksamt Treptow-Köpenick

Kurzansprachen:
Oliver Igel, Bürgermeister des Bezirks Treptow-Köpenick von Berlin
Reinhard Schmook, Walther-Rathenau-Gesellschaft
Hans-Georg Furian, Superintendent des evangelischen Kirchenkreises Berlin Süd-Ost
Andreas Mossner, Urgroßneffe von Walther Rathenau

Podiumsdiskussion zum 100. Todestag von Walther Rathenau »Von Rapallo nach Mariupol? Walther Rathenau und das deutsche Verhältnis zu Russland«

25. Juni 2022 |  16.30 Uhr

Gebäude H | Raum 001 | Hochschule für Technik und Wirtschaft | Campus Wilhelminenhof | Wilhelminenhofstraße 75a | 12459 Berlin

Grußworte: Prof. Dr. Carsten Busch, Präsident der HTW Berlin
Eingangsstatement:
Staatssekretärin Ana-Maria Trăsnea, Berlin

Mit:
Prof. Dr. Jan C. Behrends, Frankfurt/O. und Potsdam
Prof. Dr. Volkhard Knigge, Jena
Dr. Gerd Koenen, Berlin

Moderation: Prof. Dr. Martin Sabrow

Die Podiumsdiskussion wird ab 16.30 Uhr live übertragen.
Den Stream finen Sie hier.

Eine Veranstaltung der Walther-Rathenau-Gesellschaft in Kooperation dem Verein Weimarer Republik e.V.

16. Mai 2022